beam_truth: (Default)
[personal profile] beam_truth




Immer wieder gibt es alarmierende Berichte über die Berufssituation bundesdeutscher Polizisten. Nun berichtet aktuell ein Beamter der Polizei in Berlin über seinen Alltag.

Er schildert insbesondere Fälle von Gewalt und Beleidigungen gegenüber Polizeibeamten. Sätze wie „Ich schlachte Euch ab!“ gehören mittlerweile zum Alltag. Viele Leute würden die Polizei mittlerweile dafür nutzen, ihren Frust herauszulassen. Übelste Beleidigungen müssen die Beamten über sich ergehen lassen. Immer öfter kommen auch körperliche Attacken dazu. Besonders rund um Demonstrationen und Fußballspiele sei die Gewalt immanent.

Bei Demonstrationen zum 1.Mai wurde er regelmäßig mit Flaschen, Steinen und Böllern beworfen, bei einer anderen bekam er einen Sprengsatz zwischen die Beine geworfen. Zwei Beamte mußten daraufhin ins Krankenhaus. Besonders belastend seien auch offizielle Staatsbesuche, bei denen teilweise bis zu 20 Stunden am Stück gearbeitet wird. Vorgeschriebene und nötige Ruhephasen werden aus Mangel an Einsatzkräften oft nicht eingehalten. Er selbst habe 200 Überstunden, was aber noch im Vergleich zu Kollegen gering sei. Als Polizeihauptkommissar verdient er inklusive Nachtdienst- und Wochenendzuschlägen ca. 2.800 Euro Netto im Monat.


http://zuerst.de/2017/02/05/bis-zu-200-ueberstunden-polizeibeamter-aus-berlin-berichtet/




Page generated Sep. 20th, 2017 07:38 am
Powered by Dreamwidth Studios