beam_truth: (Default)
[personal profile] beam_truth





Waren die Luftangriffe der Engländer auf Deutschland während des Zweiten Weltkrieges und die systematische Zerstörung deutscher Städte berechtigt, oder waren sie trotz aller Verbrechen, die von Deutschen begangen wurden, eher barbarische Gewaltakte, die ihres gleichen suchen?

Betrachtet man diese komplizierte Thematik nüchtern und objektiv, kommt man nicht umhin festzustellen, dass der alliierte Bombenterror auf deutsche Städte, und damit auf wehrlose Kinder, Frauen und Alte, moralisch verwerflich und vielleicht sogar ein Kriegsverbrechen war (ähnlich oder Vergleichbar mit dem Zerstörungsterror russischer Truppen in Tschetschenien unserer Tage)!

Die Rechtfertigung, dass diese Bombardements entscheidend dazu beitrugen, den Krieg schneller zu beenden um weiteres Leid zu verhindert, entspricht nämlich nicht den Tatsachen, denn Kriegsentscheidend war dieser Terror in keinster Weise, noch hat er den Kriegsverlauf nennenswert beeinflusst. Er erzeugte lediglich grenzenlosen Hass, der den unsäglichen Krieg noch verschärfte.

Das wussten die Briten aber auch aus eigener Erfahrung, denn die deutsche Luftwaffe versuchte ja ihrerseits die Engländer 'kapitulationsbereit' zu bomben - ein aberwitziges Unterfangen!





Page generated Sep. 21st, 2017 07:03 am
Powered by Dreamwidth Studios